Blog

NEKTON-Pro-Active hält fit

15.07.2015 16:27 von Dr. Johanna Heinz

NEKTON-Pro-Active dient zur Förderung von Struktur, Funktion und Festigkeit des Gelenkknorpels. Die Kombination der Gelenkbausteine Glucosamin, Chondroitin und Methylsulfonylmethan (MSM) ist seit langem in der Behandlung von Gelenksbeschwerden bei Menschen sehr erfolgreich und lässt sich auf das Tier übertragen.

Hier werden die Bestandteile und Ihre Funktion im Einzelnen beschrieben.

Glukosamin, einer der Hauptbestandteile des NEKTON-Pro-Active ist ein im Körper natürlich vorkommender Aminozucker. Es ist in mehreren Formen verfügbar, die wichtigste für die Nahrungsergänzungen ist das Glukosaminsulfat. Dieses besteht zu rund zwei Dritteln aus Glukosamin und einem Drittel Schwefel in Form von Schwefelsäure.

Glukosamin übernimmt wichtige Funktionen im Muskel-Skelett-System. Es ist ein natürlicher Bestandteil des Knorpels sowie ein Teil der Gelenkstruktur von Bändern und Sehnen.

Glukosamin dient der Regeneration von geschädigtem Knorpel. In der menschlichen wie auch tierischen Nahrung kommt Glukosamin nur in geringen Mengen vor. Deshalb kann und soll es über die Nahrung ergänzt werden. Oral aufgenommenes Glukosamin wird über den Darm ins Blut aufgenommen und von dort in die Gelenke transportiert um den Knorpel in seiner Struktur zu stärken.

Glukosamin, das in Nahrungsergänzungs- und Ergänzungsfuttermitteln verwendet wird stammt aus der Schale von Krustentieren.

Es wird sehr häufig in Verbindung mit Chondroitinsulfat zur Behandlung von Gelenksentzündungen verwendet.

Chondroitinsulfat, der zweithäufigste Bestandteil von NEKTON-Pro-Active, ist

ein im Körper gebildetes Glykosaminoglykan (GAG), das zur Gruppe der Mucopolysaccharide gehört. Auch das Chondroitinsulfat ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen-, Knorpel- und Bindegeweben. Es hält die Elastizität der Knorpel in Gelenken und Bandscheiben aufrecht. Im Gegensatz zum Glukosamin ist Chondroitinsulfat ein Bestandteil der Nahrung, es kommt in Fleisch und Meerestieren, speziell in Muscheln und Austern, vor.

Das in NEKTON-Pro-Active verwendete Chondoritinsulfat stammt aus Knorpelgewebe von Rindern.

Ein weiterer Bestandteil von NEKTON-Pro-Active ist MSM welches bekannt ist für seine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Es ist organischer Schwefel der aus der Natur stammt. Er ist in Milch, Eiern, Früchten, Gemüse, Getreide und auch in Fleisch zu finden.

Im Allgemeinen ist Schwefel in nahezu jeder Zelle unseres Körpers vorhanden. Er ist unverzichtbarer Bestandteil für Hormone, Enzyme und vielen Aminosäuren. Außerdem ist er Baustoff des Kollagens, welches wichtige Stützfunktion im Bindegewebe, in Knorpel, Knochen, Sehnen und Bändern übernimmt.

Aus Studien am Menschen ist bekannt, dass sich in von Arthrose angegriffenen Knorpeln um zwei Drittel weniger Schwefel befindet als in einem Gesunden. Gelenke und Knorpel können nur voll funktionsfähig sein, wenn genug Schwefel zur Verfügung steht. Er ist sowohl Bestandteil der Gelenksflüssigkeit als auch der Innenschicht der Gelenkkapsel. Die Regeneration der Knorpels wird durch MSM unterstützt.

Mangan ist ein Mineralstoff, der zu den so genannten essentiellen Spurenelementen zählt. Essentielle Spurenelemente sind lebensnotwendig und müssen dem Körper regelmäßig zugeführt werden. Es ist wichtig für den Knochenaufbau und die Knochenstruktur. Außerdem fördert es den Einbau von Glucosamin in den Knorpel.

Selen, ist eines der wirksamsten Antioxidantien im Körper. Es unterstützt den Schutz der Zellen vor aggressiven freien Radikalen. Mit dieser Funktion trägt es dazu bei, dass auch die Knorpelsubstanz in den Gelenken vor Angriffen durch freie Radikale geschützt wird.

Kurzum: Durch die Verabreichung von NEKTON-Pro-Active werden alle Gelenke des Tieres geschützt, unterstützt und mobilisiert.

Quellen:

Qian et al. (2013) International Journal of Pharmaceutics 455 (2013) 365– 373.

Adebowale A et al. (2002) Biopharm Drug Dispos. (6):217-25.

Methylsulfonylmethane (MSM). Monograph (2003) Altern Med Rev (4):438-41.

Sven-David Müller (2007) Handbuch der Vitalstoffe: Vitamine, Mineralstoffe & Co. und ihre Bedeutung

Zurück