Blog

*VERBESSERTE REZEPTUR* - NEKTON Pollen Power mit Oregano

09.11.2021 13:43 von Florian Atlas

Pollen Power mit Oregano 90g

NEKTON-Pollen Power jetzt mit Oregano

Gemischte Pollen sind vielfältig in ihrer Zusammensetzung. Sie enthalten von Natur aus unter anderem kurzkettige Eiweißstoffe, bis zu 20 Aminosäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Phosphor, Natrium, Magnesium, Schwefel und Calcium. Dazu noch Vitamin C, Vitamin B1, 2, 6, 12 sowie Vitamine A, D, E, Folsäure, Niacin, Pantothensäure, Pflanzenhormone und viele weitere positive Substanzen. Pollen unterstützen das Immunsystem und beeinflussen das Blutbild günstig. Ebenso fördern sie Vitalität & Wohlbefinden und die vielfältige Zusammensetzung von Blütenpollen helfen die Nährstoffe des Futters besser aufzunehmen. Außerdem sind sie ein natürlicher Impfstoff und können vorbeugend gegenüber Krankheiten wirken. Die gesundheitsfördernde Wirkung von Pollen wird durch den Einsatz von Oregano unterstützt und verstärkt.  Oregano ist eine aromatische und sehr heilkräftige Pflanze. Es wird zu den kraft- und wirkungsvollsten Kräutern gezählt und in der Landwirtschaft als Ergänzungsfuttermittel sehr erfolgreich und häufig eingesetzt. Oregano enthält wertvolle Ballaststoffe, ätherische Öle, Bitterstoffe und Gerbstoffe, die von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich in der Zusammensetzung sind. Oregano wirkt als starkes natürliches Antibiotikum. Der größte Teil der schädlichen Bakterien ist schon gegen künstlich erzeugte Antibiotika resistent. Der Vorteil von Oregano ist der, dass sich die Bakterien nicht darauf einstellen können. Zusätzlich kann Oregano durchblutungsfördernd und entzündungshemmend wirken. Außerdem ist es reich an Antioxidantien und kann die Zellen vor freien Radikalen schützen. Oregano kann eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem haben, den Appetit fördern, die Gallensaft- und Enzymsekretion im Darmbereich sowie die natürliche Darmflora stimulieren. Dadurch kann der Verdauungsvorgang sowie die Futterverwertung optimiert werden.

 

Zurück